Zum Inhalt springen

Heilung

Hallo und Willkommen im neuen Jahr ihr Lieben!
Wie waren eure Festtage?
Ich hatte das unverschämte Glück, ein paar Tage bei der lieben Valentina auf dem Hof Narr zu verbringen und mitzuhelfen.
Misten, füttern, putzen und viele Freundschaften schliessen.
Zum Beispiel mit Charly, pure Liebe inkarniert in einem Ziegenkörper.
Auf dem Bild oben seht ihr ihn zuvorderst, wie er wissend in die Kamera lächelt.
Er überschüttet alle, die ihn lassen, mit bedingungsloser Liebe. 
Selbst wenn mensch mistet, lehnt sich dieser sanfte Riese mit vollem Gewicht an einen, um keinen möglichen Kuschelmoment zu versäumen. 
Aus Rosalie mit den allerschönsten Augen ist mittlerweile eine elegante junge Schweinedame geworden.
Das Highlight war sicher meine Begegnung mit Kaela.
Ich stand im Paddock bei den Eseln, welche meine Flirtversuche entschieden ablehnten, als die Stute herbeikam und sich neben mich hinlegte.
Es war eine klare Aufforderung zur Heilung an mich und ich machte mich sogleich ans Werk.
In kurzer Zeit liess das Pferd unendlich viel Schmerz los, welchen es seit sehr vielen Jahren mit sich trug.
Unter anderem den Verlust ihres Sohnes und nicht zu wissen, was aus ihm geworden ist.
Während der ganzen Energieübertragung blinzelte sie und ihre Unterlippe bebte: das Äquivalent zu menschlichem Weinen.
Gegen Ende der Behandlung kamen andere Ponys und Pferde herbei und stellten sich schützend um Kaela herum. 
Als sie entschied, dass unsere Arbeit getan sei, wälzte sie sich auf dem Boden, um sich zu erden, stand auf und trottete ruhig in den Stall, um am Stroh zu nibbeln.
Ich war unglaublich gerührt und geehrt, dass sie mir die Lösung dieser Traumata anvertraut hat und mein Herz glüht, wenn ich daran zurückdenke. 
Dass sich ein Pferd in offenem Raum neben einen hinlegt, ist generell unwahrscheinlich und im Falle einer ihm unbekannten Person grenzt es an ein Wunder.
Allerdings könnte es kein Beispiel geben, das meine Arbeit besser erklärt.
Nichtmenschliche Tiere, welche Heilung von mir wollen, erkennen mich stets und fordern sie ein.
Sie sind unglaublich feinfühlig und kommen mit offenem Herzen.
Die Dauer einer energetischen Behandlung liegt bei ihnen.
Genau wie Kaela wissen sie nämlich alle genau, wann sie genug haben.
Das ist das Prinzip des freien Willens.
Ich behandle kein Tier, weil sein Mensch es entschieden hat oder eines, das angeleint ist.
Sie allein entscheiden, ob und wie lange sie mit mir arbeiten möchten.
Traumaheilung basiert bei allen Wesen auf gegenseitigem Respekt und passiert in Herzensverbindung und auf Augenhöhe.
Für mich hat sich gegen Ende des letzten Jahres abgezeichnet, dass ich vermehrt mit Tieren statt Menschen arbeiten möchte.
Die Begegnung mit Kaela war eine schöne Bestätigung, dass ich auf dem richtigen Weg bin.
Ich freue mich, 2023 meinem Herzen zu folgen und mich überraschen zu lassen, was für tolle Begegnungen und Möglichkeiten dieser Pfad für mich bereit hält.

Der Dank für das Video gebührt Valentina Rossel.

8

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.