Zum Inhalt springen

The Original Cat Cult Beiträge

Geburtstagskinder

Es scheint nicht allzu lange her, dass wir einen acht Wochen jungen Tigerbuben und seine Pantherschwester aus dem Tierheim geholt haben. Und doch werden die untergewichtigen und traumatisierten Kätzchen von damals heute bereits drei Jahre alt. Stattliche Stubentiger, welche viel Heilung und Liebe erfahren haben und heute stolz, zufrieden und selbstbewusst ihren Platz in der Welt einnehmen.
Happy Birthday Sirius Shanti Om und Henry Lord Noodlz!
Danke, dass ihr euch uns als Familie ausgesucht habt. Ihr macht unser Leben reich, kuschelig und um so vieles lustiger. Für euch stehe ich gerne um fünf Uhr auf und richte Frühstück.



4 Einen Kommentar hinterlassen

Die Visite



Als ich aufsah von meinem leeren Blatt, 
stand der Engel im Zimmer. 
Ein ganz gemeiner Engel, 
vermutlich unterste Charge. 
Sie können sich gar nicht vorstellen, 
sagte er, wie entbehrlich Sie sind. 
Eine einzige unter fünfzehntausend Schattierungen 
der Farbe Blau, sagte er, 
fällt mehr ins Gewicht der Welt 
als alles, was Sie tun oder lassen, 
gar nicht zu reden vom Feldspat, 
und von der Großen Magellanschen Wolke. 
Sogar der gemeine Froschlöffel, unscheinbar wie er ist, 
hinterließe eine Lücke, Sie nicht. 
Ich sah es an seinen hellen Augen, er hoffte 
auf Widerspruch, auf ein langes Ringen. 
Ich rührte mich nicht. Ich wartete, 
bis er verschwunden war, schweigend.

— Hans Magnus Enzensberger

4 Einen Kommentar hinterlassen

Montag

Dreh das Volumen auf und stell die Kaffeekanne auf den Herd.
Auf Make-up und Zucker verzichte ich gerne.
Schütt einfach Glitter auf den Küchenboden, Baby, und ich wälz mich darin.
So lange, bis ich mich ein bisschen Glam Rock fühle. Und dann noch ein bisschen mehr.

2 Einen Kommentar hinterlassen

Pyramidenfreitag

Ab sofort wird hier am Freitag dem alten Ägypten gehuldigt, welches in meinem geräumigen Herzen seine eigene Tempelanlage besitzt.

Alte Postkarten via Tumblr, das 70s T-Shirt mit dem perfekten Schriftzug: auf Etsy gefunden.

2 Einen Kommentar hinterlassen

Stille

Stille.
Türöffner zum Tempel der Unendlichkeit, wo das Gewebe der Realität augenblicklich schmilzt. Tummelplatz meines höchsten Potenzials und meiner Dämonen. Ort der Reinigung, Heilung, Rekalibration, der Ausrichtung an der Quelle allen Seins zum Wohle aller Wesen.
Du bist das Heiligtum meiner Kraft und an jedem einzelnen Tag bin ich dankbar für deinen gnädigen Raum.



3 Einen Kommentar hinterlassen

Ohren steif halten

Beim Gärtnern auf der Dachterrasse am Samstag pfiff, von mir unbemerkt, ein stetes Lüftchen in meinen Gehörgang und hat mir eine deftige Ohrenentzündung beschert. Nun halte ich die Lauscher mit einer Mütze warm und bin seltsam benebelt von der Medizin.
Ein idealer Zustand, um all meine Schätze von Flohmärkten und Brockenhäusern hervor zu kramen und mir daraus Ohrringe zu machen.
Ist gut für Umwelt, Budget und die Kreativität.

Meine liebsten Strickmützen gibt’s bei Ileaiye. Toller Schnitt, handgemacht, langlebig, extra kuschelig, erschwinglich, häufig wechselnde Farbpalette und die meisten vegan, Tendenz steigend.

2 Einen Kommentar hinterlassen

Gemischte Gefühle

Das war’s dann mit dem März. Viele Dinge entschieden, neue Projekte keimen zart, der Garten ist bepflanzt und einige tolle Brockenhausfunde wurden gemacht. Wie diese perfekte Achatdruse, welche mein Herz höher schlagen lässt.
Ich habe das Wort Nein überaus oft benutzt, denn egal wie klar man seine Grenzen absteckt, es gibt immer Menschen, welche sie ignorieren wollen. Da hilft manchmal nur noch fauchen.

3 Einen Kommentar hinterlassen

Möglichkeiten

Begegnungen und Wegweiser. Eine Verschiebung des Blickwinkels und loslassen alter Vorstellungen. Schon öffnet sich das Portal zum Raum endloser Möglichkeiten.

2 Einen Kommentar hinterlassen

Verstecktes Königreich

Draussen weigert sich der Winter rauflustig, das Zepter endgültig dem Frühling zu übergeben und tanzt wilde Schneewirbel durch den Sonnenschein. Der Lenz kontert dies, indem er erzürntes Wolkenvolk zusammenballt, welches den Winter mit Regenstürmen fort peitscht. Laut Wetterprognose steht dieses Spektakel noch mindestens eine Woche auf dem Spielplan. Ich bin entzückt.

Derweil entstehen im ruhigen Atelier neue Sternkönigreiche.

Katzenbandana: älteres Modell von ShadowplayNYC

3 Einen Kommentar hinterlassen